Instrumentenaufbereitung

Wesentliche Voraussetzung für die uneingeschränkte Funktionstüchtigkeit und Werterhaltung des teilweise sehr empfindlichen medizinischen Instrumentariums ist die konsequent richtige Durchführung der Aufbereitung sowie die Auswahl der zu verwendenden Materialien /z.B. Reinigungsmittel, Desinfektionsmittel, Verpackungsmaterialien) und validierten Aufbereitungsverfahren.

Die Steristics GmbH verfügt über eine qualitativ hochwertige und moderne technische Ausstattung. Unser hervorragend geschultes Personal gewährleistet einen schonenden und fachgerechten Umgang mit Ihren Instrumenten und anderen Medizinprodukten.

Im Einzelnen umfassen unsere Leistungen:

  • Vorbereiten (Vorbehandeln, Vorreinigen und gegebenenfalls Zerlegen)
  • Reinigung, Desinfektion, Nachspülung und gegebenenfalls Trocknung
  • Visuelle Prüfung auf Sauberkeit
  • Untersuchung auf Schäden und einwandfreiem Zustand des Materials
  • Funktionsprüfung
  • Kennzeichnung
  • Verpackung und Sterilisation, Freigabe und gegebenenfalls temporäre Lagerung

Validierte Verfahren zur Reinigung, Desinfektion und Sterilisation sowie Festlegung der Konfiguration für die Beschickung von Reinigungs- und Desinfektionsgeräten (RDG) sowie Sterilisatoren sind selbstverständliche Grundlagen der Qualitätssicherung. Im Rahmen des Qualitätsmanagementsystems legen wir alle Aufbereitungsschritte in Standardarbeitsanweisungen schriftlich fest, führen gemeinsam mit Ihnen eine Risikobewertung und Einstufung nach KRINKO/BfArM-Empfehlung durch und dokumentieren umfassend und transparent alle Arbeitsabläufe.

Erfassung & Dokumentation

Exakt reproduzierbare Prozessabläufe sorgen für die vom Gesetzgeber geforderte nachweisbare Qualitätssicherheit.

Um für die Operateure und andere Anwender ein gleichbleibend hohes Qualitätsniveau und absolute Transparenz des Aufbereitungsprozesses zu gewährleisten, arbeitet die Steristics GmbH mit dem modernen und innovativen Sterilgut-Dokumentationssystem EcoSoft der MMM Group. Diese Vorgehensweise entspricht den gesetzlichen Anforderungen und garantiert Rechtssicherheit.

EcoSoft erfasst alle relevanten Parameter des gesamten Verfahrensablaufes und ordnet jedem Sterilgut (Set) so genannte Stamm- und Individualdaten zu. Vor Beginn jedes Sterilisationsprozesses werden die einzelnen Sets mit Barcode-Etiketten gekennzeichnet, welche neben dem individuellen Barcode auch die Prozessindikatoren enthalten. Anhand des Barcodes und den genau definierten Vorgaben, können Aufbereitungsfehler ausgeschlossen und etwaige Unstimmigkeiten oder Mängel sofort erkannt und behoben werden.

Durch die exakte Identifikation des Sterilgutes ist zu jeder Zeit die gesetzlich vorgeschriebene Zuordnung der exakten Instrumentenaufbereitung, falls gewünscht, bis in die Patientenakte gegeben. Diese Nachweismöglichkeit bietet Kliniken, Ärzten und Patienten höchstmögliche Sicherheit bei absoluter Transparenz. Jeder Schritt des Aufbereitungsprozesses kann lückenlos nachvollzogen und dokumentiert werden. Darüber hinaus besteht die Möglichkeit, einzelne Protokolle zu visualisieren, statistische Auswertungen aller Programmabläufe zu erstellen und/oder die Daten für weitere Analysezwecke zu speichern.